Fahrzeug registrieren
Login

Jetzt Elektroauto THG-Quote
verkaufen

Profitieren Sie mit QUOTLIX von der Neufassung der 38. BImSchV und verdienen Sie durch den Verkauf der THG-Quote mit Ihrem Elektroauto Geld


Elektroauto

Was ist die THG-Quote

Die Treibhausgas-Quote (kurz THG-Quote) ist ein Instrument, das langfristig die CO2-Emissionen verringern soll

Die Industrie muss mit THG-Quoten, die wie ein Zertifikat zu behandeln sind, ihre Treibhausgasemissionen ausgleichen. Ab 2022 haben private & gewerbliche Halter von Elektrofahrzeugen, aufgrund der im Gegensatz zum Verbrenner weitgehenden CO2-Neutralität, Anspruch auf eine solche THG-Quote, die sie an quotenverpflichtete Industrieunternehmen verkaufen können. Mehr Details im Video.

Deshalb Quotlix

Mit Quotlix verkaufen Sie Ihre THG Quote einfach, schnell und sicher.

Keine Deckelung der Auszahlung

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern (z. B. "Geld für E-Auto" oder Smartificate) gibt es bei Quotlix keinen Maximalbetrag, der höchstens ausbezahlt wird. Sie profitieren also unbegrenzt von allen zukünftigen Preissteigerungen.

Schnelle Auszahlung

Sobald ein THG Quotenpaket verkauft wurde, garantieren wir eine schnelle Auszahlung.

Support

Bei Fragen & Problemen erreichen Sie uns schnell über unser Kontaktformular oder per Mail

So funktioniert es

Registrieren Sie sich in wenigen Minuten. Sie brauchen nur eine Kopie Ihres Fahrzeugscheins.

#

1. Fahrzeugschein hochladen

Einfach ein Foto oder eine Kopie des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil 1) bei der Registrierung eines Fahrzeuges hochladen.

#

2. QUOTLIX bündelt und verkauft die THG Quoten

Für die registrierten Halter werden beim Umweltbundesamt die THG Quotenscheine beantragt. In einem marktfähigen Bündel werden diese dann an Unternehmen veräußert.

#

3. Auszahlung an Fahrzeughalter

Der aus dem Verkauf der Quotenpakete erlöste Umsatz wird wieder aufgeteilt an die Halter der Elektrofahrzeuge ausbezahlt.

Auszahlung

*Zukünftige Marktveränderungen vorbehalten. Letzte Aktualisierung: 30.10.2021
Fahrzeugklasse Auszahlung*
Klasse M1 (Personenbeförderung mit höchstens acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz, max. 3,5t) 300 €+
Klasse N1 (Fahrzeuge zur Güterbeförderung, max. 3,5t) 300 €+
Klasse N2 (Fahrzeuge zur Güterbeförderung, max. 12,5t) 320 €+

Hintergrund: Ausstellung der THG Quote durch das UBA

Informationen zum Prozess und den rechtlichen Rahmenbedingungen zur Ausstellung der THG-Quoten durch das Umweltbundesamt

Um die zu einem Elektrofahrzeug zugehörige THG-Quote geltend zu machen, muss das Umweltbundesamt (UBA) einen entsprechenden Bescheid ausstellen. Quotlix kümmert sich für Sie um diese Beantragung, Sie müssen lediglich Ihren Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) im Registrierungsprozess hochladen. Im Rahmen der Bescheinigung für die Anrechnung auf die THG-Quote berechnet das Umweltbundesamt (UBA) die Treibhausgasemissionen der jeweiligen Strommenge, die zur Verwendung in Straßenfahrzeugen mit Elektroantrieb dem Netz entnommen wurde. Diese THG-Emissionen werden im Bescheid in Kilogramm CO2-Äquivalent ausgewiesen. Für die Berechnung der THG-Emissionen gibt das UBA jährlich bis zum 31. Oktober für das darauffolgende Jahr den Wert der durchschnittlichen THG-Emissionen pro Energieeinheit des deutschen Strommix bekannt. Im Jahr 2021 sind das 147 kg CO2eq/GJ. Für die Berechnung der Emissionen wird dann die Strommenge (z. B. 1,943 MWh bei einem reinen Batterieelektrofahrzeug) in GJ umgerechnet (x 3,6), dann mit dem durchschnittlichen THG-Wert des Stroms multipliziert (in 2021 also x 147) und zuletzt mit dem Anpassungsfaktor für die Antriebseffizienz (0,4) multipliziert. Rechtsgrundlage für diese Berechnung ist § 5 Absatz 2 der 38. BImSchV. Der Anpassungsfaktor für die Antriebseffizienz (0,4) ist in Anlage 3 der 38. BImSchV festgelegt. Nach der Ausstellung der THG Quote beginnt Quotlix mit dem Vermarktungsprozess.

Quotlix FAQ

Ein genauer Wert kann noch nicht genannt werden, da sich dieser aus dem zukünftigen Marktpreis ergibt. Orientierungswerte bietet unsere Tabelle mit einem Vergleich der Auszahlungen der THG-Quote für verschiedene Fahrzeugklassen.

Die Auszahlung erfolgt, sobald ein Quotenpaket veräußert wurde. Die Neuregelung der THG-Quote gilt ab 2022, sodass die ersten Auszahlungen im Q1 2022 angestrebt werden.

Der Service ist komplett kostenlos. Quotlix finanziert sich durch eine anteilige Provision am Verkaufserlös, die bei der Auszahlung bereits abgezogen wurde.

Nein, die THG Quoten werden nur für reine Elektrofahrzeuge ausgegeben. Hybrid Fahrzeuge sind nicht erlaubt.

Nein, es wird keine private Wallbox zum Aufladen benötigt. Voraussetzung ist lediglich, theoretisch eine Lademöglichkeit zu Hause zu haben. Als Lademöglichkeit gilt dabei allerdings schon eine normale Haushaltssteckdose. Genutzt werden muss diese zum Aufladen jedoch nicht, um die THG Quote zu erhalten. Der Stromanbieter ist ebenso irrelevant, es gibt keine besonderen Bedingungen.

Die THG-Quote für ein Elektrofahrzeug kann einmal pro Jahr beantragt werden. Dementsprechend handelt es sich um eine sich jährlich wiederholende Auszahlung.

Ja, die Zuteilung der THG Quote und die Auszahlung erfolgen Fahrzeug-gebunden. Ein Halter kann so viele Fahrzeuge registrieren, wie auf ihn zugelassen sind. Für jedes Fahrzeug erhält der Halter eine Auszahlung. Weitere Fahrzeuge können nach der Registrierung einfach im Dashboard hinzugefügt werden.

Ja, das ist kein Problem. Einfach bei der Registrierung die Firma, auf die die Fahrzeuge zugelassen sind, mit angeben. Bei der Registrierung muss zunächst ein Fahrzeug angegeben werden, die weiteren Fahrzeuge können dann im dabei angelegten Benutzeraccount hinzugefügt werden.

Aktuelle Nachrichten zur THG Quote

Weitere Informationen und Ressourcen zur THG Quote